Über mich

Zwischen zwei Stühlen, heiter

Foto: Linda Sperling

Die Idee zu diesem Blog wurde an einem heißen Frühsommertag 2014 geboren. Bei einem Barcamp kam ich mit vielen Kreativen ins Gespräch. Ihr kennt das, man sitzt in der Pause ermattet im Schatten, die nachhaltig produzierte Limo in der Hand. Und, was machst du so? Tja, mal gelernt habe ich das, aber dann das gemacht, und viel lieber würde ich das machen, und Geld verdiene ich damit… Alle hatten wir das Gefühl, irgendwie zwischen (mindestens) zwei Stühlen zu sitzen. Kurzerhand machte ich das „Dazwischen“ zum Motto dieses Blogs.

„Zwischen zwei Stühlen“ ist kein Einrichtungsblog, auch wenn es so klingt. Es ist auch kein „Einfach-nur-toll“-Blog, das passt nicht zu mir. Es ist eine Sammlung der vielen Möglichkeiten, die sich in Zwischenräumen oder über Abgründen ergeben. Ich möchte mit Menschen ins Gespräch kommen (und sie hier vorstellen), die sich wie ich für ganz unterschiedliche Dinge interessieren und zwischen Extremen immer wieder ihre persönlichen Position bestimmen wollen/ müssen. Und sich dabei selbst nicht ernster nehmen als unbedingt nötig.

Meine Sitzmöbel stehen seit 2001 in Bremen, wo ich mich privat wie beruflich mit Lesen und Schreiben auf allen Kanälen beschäftige. Als Kontrastprogramm zur Kopf- und Bildschirmarbeit zeichne ich oder wühle im Garten. Was dabei herauskommt, zeige ich auf meinem Instagram-Account. Da ist tagesaktuell auf jeden Fall mehr los als hier auf dem Blog. Schaut also mal rüber!

Ich freue mich über Feedback unter den Beiträgen oder an johanna (ät) zwischen2stuehlen.de!